Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rawpixelimages dreamstime.com Elektronikproduktion | 14 Juli 2015

Foxconn investiert in Tschechien

Der taiwanesische Elektronikdienstleister Foxconn plant, "Milliarden" von Kronen in Tschechien zu investieren.
Das geht aus einer Mitteilung des tschechischen Industrieministeriums (Ministry of Industry and Trade) hervor. Das Ministerium spricht von einer Investition in Milliardenhöhe (CZK), macht aber dazu keine genaueren Angaben. Foxconn unterhĂ€lt Produktionsstandorte in Kutna Hora und Pardubice. Hier soll weiter investiert werden. Der tschechische Minister fĂŒr Industrie und Handel, Jan MlĂĄdek, erhofft sich die Schaffung von weiteren hochqualifizierten ArbeitsplĂ€tzen in der Region. Die tschechische Regierung und Foxconn werden ein dementsprechendes Memorandum on Cooperation unterzeichnen. Dies soll - am 21. Juli 2015 - bei einem Treffen zwischen dem tschechische MinisterprĂ€sidenten Bohuslav Sobotka und Foxconn GrĂŒnder Terry Gou geschehen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2