Anzeige
Anzeige
© MAZeT GmbH Elektronikproduktion | 15 Juli 2015

MTCS-C3 Colorimeter: Testsystem für LED-Qualitätstests, Farbmessung und mehr

Die MAZeT GmbH präsentiert ein Evaluation-Kit MTCS-C3 (Colorimeter 3) speziell für Lichtanwendungen.

Das ist eine Produktankündigung von MAZeT GmbH. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Es ist ein applikationsspezifisches Testsystem basierend auf dem CIE1931 Farbstandard mit einer hohen Bandbreite 1:1.000.000, 16/20 Bit ADC sowie USB-Interface. Die Firmware ist implementiert für eine System Integration. Das Evaluation Kit ist für die Kundenkalibrierung vorbereitet. Die Jencolor®-Farbsensoren in Verbindung mit den Signal-ICs eignen sich hervorragend für die Temperatur- und Langzeitstabilisierung von LED-Licht, für Farbmessaufgaben in Industrie, Medizin und Kosmetik und für Analytikanwendungen. True-Color-Messung einfach gemacht
Das OEM Sensorboard MTCS-C3 mit USB Interface für Farbmessung nach CIE1931 kann direkt als USB-Farbsensor in ein Kundengehäuse als Colorimeter implementiert werden bzw. ist als Testsystem mit Kundenkalibrierung von MAZeT lieferbar. Mit gelieferte Software für das SDK MTCS-C3 ----- Alle Bilder mit Zoomfunktion © MAZeT GmbH
Das Sensorboard MTCS-C3 enthält die gleichen Basiskomponenten wie das MTCS-INT-AB4, wurde aber durch einen Microcontroller mit USB-Interface erweitert. Das prädestiniert das Board als komplette OEM-Sensoreinheit, welche direkt in eine Kundenapplikation als USB-Farbsensor eingesetzt werden kann. Das betrifft zum Beispiel die Kalibrierung von Displays und Backlight-Systemen, aber auch Applikationen wie LED-Tests oder allgemeine Aufgaben der Lichtmessung und -führung. Damit können sowohl Spots und Scheinwerfer aber auch gedimmte LEDs bis in den Dunkelbereich genau gemessen und bewertet werden. Das Colorimeter besitzt eine USB-Schnittstelle mithilfe mehrere Colorimeter an die Standardtestsoftware angeschlossen und parallel betrieben werden können. Mittels der Testsoftware können die ADC Parameter wie Verstärkung (Gain), Integrationszeit, Offset-Korrektur und Divider (16 auf 20 Bit) entsprechend der Applikation eingestellt/ gespeichert/ gelesen werden. Weitere Standardfunktionen sind neben der Ausgabe der Messwerte als Digit, XYZ, Farbtemperatur und Farbkoordinate eine User-Kalibrierung mit Spektrometereingang, die Protokollierung der Messergebnisse sowie applikationsspezifsche Optionen wie Flicker, Erkennung der Frequenz bei gepulsten Lichtquellen. Für kundenspezifische Anwendungen wird eine Adaption der Software mit angeboten bzw. es steht eine DLL zur Einbindung in die Kundensoftware zur Verfügung. Das MTCS-C3 gibt es in 4 Varianten: als reines OEM-Board mit und ohne Gehäuse oder als Development Kit inklusiver Software mit und ohne Gehäuse.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1