Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rob hill dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 April 2015

CiS automotive expandiert in Rumänien

Die CiS Gruppe setzt die strategische Planung im Bereich der Gro√üserienfertigung f√ľr die Automobil-Industrie und f√ľr Industriebereiche mit gro√üen Serienst√ľckzahlen fort.
In Axente Sever, ca. 40 km n√∂rdlich von Sibiu/Hermannstadt in Rum√§nien, wurde ein √ľber 10.000m¬≤ gro√ües Grundst√ľck mit vorhandenen Produktionshallen gekauft. ‚ÄěWir starten im ersten Bauabschnitt zun√§chst mit dem An- und Umbau einer dieser Hallen, um schnellstm√∂glich Platz f√ľr ca. 150-200 Arbeitspl√§tze f√ľr Produktion, Lager und Verwaltung zu schaffen“, erl√§utert Peter M. W√∂llner, Inhaber der CiS-Gruppe.

Das Unternehmen wird in diesem Produktionsgeb√§ude unter Ber√ľcksichtigung der Anforderungen nach ISO-TS 16949 im Sommer dieses Jahres die Produktion aufnehmen. Mit Unterst√ľtzung des Werkes in Tschechien sollen entsprechende Fertigungskapazit√§ten nach Inbetriebnahme des Produktionsgeb√§udes nach Rum√§nien verlagert werden.

Erste Vorbereitungen laufen bereits in der Bearbeitung von konkreten Kundenanfragen aus der Automotive-Industrie. Das Unternehmen setzt nach eigenen Angaben als anerkannter Markenkonfektion√§r auf nachhaltige Konzepte, Qualit√§t, Schnelligkeit und Zuverl√§ssigkeit im Dienste seiner Kunden. Danach sch√§tzen die Kunden den aktiven Beitrag zu ihren ‚Äětotal cost of ownership“ und damit einer zunehmenden F√∂rderung der Wettbewerbsf√§higkeit. Diese Position will das Unternehmen in den Branchen Maschinenbau, Automatisierung, Automotive, Medizintechnik, Bankwesen, Steuer-, Mess- und Regeltechnik, Transport-, Verkehrs- und Bahntechnik sowie Energie- und Umwelttechnologien weiter systematisch ausbauen.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2