Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rob hill dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 April 2015

CiS automotive expandiert in Rumänien

Die CiS Gruppe setzt die strategische Planung im Bereich der Großserienfertigung für die Automobil-Industrie und für Industriebereiche mit großen Serienstückzahlen fort.
In Axente Sever, ca. 40 km nördlich von Sibiu/Hermannstadt in Rumänien, wurde ein über 10.000m² großes Grundstück mit vorhandenen Produktionshallen gekauft. „Wir starten im ersten Bauabschnitt zunächst mit dem An- und Umbau einer dieser Hallen, um schnellstmöglich Platz für ca. 150-200 Arbeitsplätze für Produktion, Lager und Verwaltung zu schaffen“, erläutert Peter M. Wöllner, Inhaber der CiS-Gruppe.

Das Unternehmen wird in diesem Produktionsgebäude unter Berücksichtigung der Anforderungen nach ISO-TS 16949 im Sommer dieses Jahres die Produktion aufnehmen. Mit Unterstützung des Werkes in Tschechien sollen entsprechende Fertigungskapazitäten nach Inbetriebnahme des Produktionsgebäudes nach Rumänien verlagert werden.

Erste Vorbereitungen laufen bereits in der Bearbeitung von konkreten Kundenanfragen aus der Automotive-Industrie. Das Unternehmen setzt nach eigenen Angaben als anerkannter Markenkonfektionär auf nachhaltige Konzepte, Qualität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit im Dienste seiner Kunden. Danach schätzen die Kunden den aktiven Beitrag zu ihren „total cost of ownership“ und damit einer zunehmenden Förderung der Wettbewerbsfähigkeit. Diese Position will das Unternehmen in den Branchen Maschinenbau, Automatisierung, Automotive, Medizintechnik, Bankwesen, Steuer-, Mess- und Regeltechnik, Transport-, Verkehrs- und Bahntechnik sowie Energie- und Umwelttechnologien weiter systematisch ausbauen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-1