Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© critical manufacturing deutschland gmbh Leiterplatten | 26 März 2015

AT&S wählt cmNavigo MES Software für Leiterplattenfertigung

AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S) entschied sich für Critical Manufacturing zur Implementierung von cmNavigo MES in ihrem neuen IC-Substrat-Werk in China.
"Mehr und mehr Daten zu erfassen für eine vollständige Rückverfolgbarkeit wird zunehmend wichtiger. Mit einzelnen Systemen ist dies sehr zeitaufwendig. Um effizient zu bleiben, benötigen wir ein höheres Automatisierungsniveau, und ohne den richtigen Partner an der Seite können wir unsere Ziele nicht erreichen.", sagt Alois Schacherl, MES/AES Project Manager für AT&S Chongqing. "Die Planung für eine neue Fertigungsstätte umfasst viele Bereiche und Überlegungen. Alles muss zur gleichen Zeit erfolgen - eine große Herausforderung. Zusammen mit Critical Manufacturing haben wir einen phasenweisen und agilen Ansatz, all diese Anforderungen in einem sehr eng gestecktem Zeitplan zu erfüllen."

Im Rahmen einer strukturierten Vorgehensweise zur Auswahl der IT-Lösung und Modellierung der neuen Produktionsstätte definierte AT&S mehr als 600 grobe Anforderungen an MES, Equipment Integration und Automatisierung, Materialtransport, Datenanalyse und Reporting. Critical Manufacturing wurde aus einer Liste von 16 Lösungsanbietern nach mehreren Demonstrationen, Kundenbesuchen und einer detaillierten Analyse aller möglichen Anbieter und Lösungen ausgewählt. Die Schwerpunkte bei der Auswahl von Critical Manufacturing waren: Funktionalität, modernste Architektur, Risikoanalysen, Flexibilität und Stabilität.

Das Projekt wird zwei Jahre dauern und umfasst alle Funktionen von cmNavigo 4.0 MES einschließlich des neuen Feinplanungsmoduls welches AT&S die Optimierung der Produktion zur Erfüllung der Kundenanforderungen ermöglicht.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1