Anzeige
Anzeige
Anzeige
© maria simonova dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 M√§rz 2015

SolarWorld AG erweitert Fertigung in Arnstadt

Die SolarWorld AG wird ihre Fertigung im th√ľringischen Arnstadt um die Produktion von Solaringots erweitern und stellt dort zudem die Zellfertigung auf hocheffiziente PERC-Zellen um.
Dies gab Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck anl√§sslich des einj√§hrigen Jubil√§ums von SolarWorld Industries Th√ľringen in Arnstadt bekannt. Im M√§rz 2014 hatte der Solarhersteller die deutsche Zell- und Modulfertigung der Bosch Solar Energy AG √ľbernommen. Heute l√§uft die Produktion von Solarzellen und Modulen im th√ľringischen Arnstadt unter Vollauslastung. 830 Jobs konnten in der Solarfertigung erhalten bleiben. Mit der Neuaufnahme der Ingotfertigung kommen rund 60 Arbeitspl√§tze hinzu.

Ingots sind Siliziumkristalle, die aus der fl√ľssigen Siliziumschmelze gezogen werden. Die Jahresproduktionskapazit√§t soll etwa 500 MW betragen und bereits schrittweise im zweiten Quartal beginnen. Das Schneiden der Siliziums√§ulen in hauchd√ľnne Wafer wird zentral am s√§chsischen Standort Freiberg erfolgen.

Parallel dazu weitet das Unternehmen in der Arnst√§dter Zellfertigung die PERC-Technologie (Passivated Emitter Rear Cell) von der Pilotlinie auf die gesamte Produktion von 700 MW aus. Die PERC-Technologie f√ľhrt durch neue Beschichtungsprozesse auf Vorder- und R√ľckseite der Solarzelle zu deutlich h√∂heren Wirkungsgraden.

In Freiberg wird die Zellfertigung noch in diesem Jahr auf diese Technologie umgestellt. Dr. Ing. E. h. Frank Asbeck: ‚ÄěMit der neuen Ingotfertigung in Arnstadt bauen wir die Wertsch√∂pfungstiefe in Deutschland weiter aus. Top-Qualit√§t erzielt man nur an Standorten mit maximalen Qualit√§ts-, Umwelt- und Sozialstandards, qualifiziertem Personal und hoher Automatisierung.“
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2