Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© saniphoto dreamstime.com Elektronikproduktion | 23 September 2014

centrotherm entlässt 50 Mitarbeiter in Blaubeuren

Auf Grund der neuerlichen Marktschwäche in der Photovoltaikbranche will centrotherm seinen eingeleiteten Sanierungs- und Modernisierungskurs weiter fortsetzen. Das sieht auch 50 Stelelnstreichungen in Blaubeuren vor.

centrotherm will weiter seine Kostenstruktur optimieren. Neben Maßnahmen zur Senkung der Material-, Herstell- und Sachkosten beinhaltet das Gesamtpaket weitere Geschäftsprozessoptimierungen in der Verwaltung und in der Produktion. centrotherm plant als weitere Maßnahme aktuell auch den Abbau von rund 50 Stellen am Hauptsitz in Blaubeuren sowie weiteren Stellen an seinen internationalen Standorten. Vorstand und Aufsichtsrat der centrotherm photovoltaics AG reagieren damit auch auf die seit Juli anhaltende Verunsicherung chinesischer und taiwanesischer Solarzellenhersteller, die aktuell ihre Investitionen in neue Produktionsanlagen und Kapazitätserweiterungen aufgrund der verschärften US-Antidumpingzölle auf Solarprodukte aus ihren Ländern verschieben. Wie bereits im Halbjahresbericht des Unternehmens beschrieben, haben sich sowohl die Geschäftsentwicklung als auch die -erwartungen nach der positiven Marktbelebung im Photovoltaiksektor im ersten Halbjahr 2014 zuletzt deutlich eingetrübt. Unter Einbeziehung von Sondereffekten hält der centrotherm Vorstand seine im Halbjahresbericht abgegebene Guidance aus heutiger Sicht aber nach wie vor noch für erreichbar.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1