Anzeige
Anzeige
Anzeige
© creasencesro dreamstime.com Elektronikproduktion | 17 September 2014

Huawei eröffnet neues F&E-Zentrum in Frankreich

Huawei hat ein weiteres europäisches Forschungs- und Entwicklungszentrum in Sophia Antipolis (Frankreich) eröffnet.
Im Mittelpunkt der Forschungst√§tigkeiten dieses neuen Zentrums stehen das Design von Chips√§tzen und der eingebetteten Elektronik.: Seit 2003 ist Frankreich ein wichtiger Partner von Huawei und spielt eine entscheidende Rolle in Huaweis europ√§ischem √Ėkosystem. Ende 2013 gab Ren Zhengfei, Gesch√§ftsf√ľhrer und Gr√ľnder von Huawei, Pl√§ne bekannt, bis zum Jahre 2017 170 Forscher in Frankreich einzustellen. Huawei hat bereits 20 Ingenieure, die meisten von ihnen ehemalige Forscher von Texas Instruments, f√ľr das neue Zentrum in Sophia Antipolis eingestellt. Geplant ist die Einstellung zehn weiterer Ingenieure, um so bis zum Ende des Jahres ein 30-k√∂pfiges Team vor Ort zu haben. Die Er√∂ffnung des Zentrums ist ein weiterer Schritt in Huaweis Europa-Strategie, welche den Schwerpunkt auf Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung legt. Dies schlie√üt an die Er√∂ffnung eines neuen Innovationszentrum in Walldorf, Deutschland, im August an, um integrierte L√∂sungen zu entwickeln und Leistungs- und Normenpr√ľfungen f√ľr die Partnerschaft mit SAP zu erleichtern.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1