Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© nickondr dreamstime.com Elektronikproduktion | 03 September 2014

paragon vereinbart Joint Venture für China

Die paragon AG, die seit zwei Jahren in Shanghai ĂŒber die paragon Automotive Technology mit einem VertriebsbĂŒro aktiv ist, verstĂ€rkt ihre PrĂ€senz in China.
paragon hat heute eine Rahmenvereinbarung ĂŒber ein Joint Venture mit Jiangsu Riying Electronics Co., Ltd. mit Hauptsitz in Changzhou City, Jiangsu/China (R&Y) unterzeichnet. Ziel des Joint Ventures ist die Produktion und der Vertrieb von elektrischen und elektronischen Systemen und Komponenten fĂŒr die Automobilindustrie, im Speziellen LuftgĂŒtesensoren und anderen Systemen zur Verbesserung der LuftqualitĂ€t sowie Instrumenten und zugehörigen Komponenten. Das endgĂŒltige Inkrafttreten des Joint Ventures hĂ€ngt noch von regulatorischen Genehmigungsverfahren in China ab. Die paragon Automotive Technology in Shanghai wird zu diesem Zweck in ein Joint Venture umgewandelt, an dem R&Y zukĂŒnftig 35% und paragon 65% halten werden. In Changzhou wird eine Zweigniederlassung als Produktionsstandort aufgebaut, die Zentrale in Shanghai wird sich auf Verwaltung, Applikation und Vertrieb konzentrieren. Klaus Dieter Frers, Vorstandsvorsitzender der paragon AG: "Wir setzen mit diesem Schritt unsere Internationalisierungsstrategie weiter fort und verstĂ€rken durch dieses Joint Venture unsere AktivitĂ€ten in China, dem am stĂ€rksten wachsenden Markt der Welt, deutlich. Wir gehen davon aus, noch 2015 mit der Produktion vor Ort zu beginnen und erwarten bereits in KĂŒrze den ersten Auftrag fĂŒr das neue Unternehmen." Shi Rongzhu, CEO der R&Y: "paragon war unser Wunschpartner fĂŒr ein Joint Venture - das wurde bereits in den ersten GesprĂ€chen deutlich. Die beiden Unternehmen ergĂ€nzen sich perfekt in ihren Kompetenzen und Erfahrungen fĂŒr die Automobilindustrie."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-1