Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© 3quarks dreamstime.com Elektronikproduktion | 20 MĂ€rz 2014

Rohde & Schwarz übernimmt Adyton Systems

Mit der Übernahme des Leipziger Herstellers von Netzwerksicherheitslösungen erweitert Rohde & Schwarz seine Produktpalette im Bereich IT-Sicherheit und investiert damit in einen starken Wachstumsmarkt.
ohde & Schwarz hat den Übernahmeprozess mit dem Leipziger Next-Generation-Firewall-Hersteller Adyton Systems AG erfolgreich abgeschlossen. Der MĂŒnchner Elektronikkonzern ist bereits seit 2011 Investor bei der Adyton Systems AG. Seit Dezember 2013 wird das Unternehmen aus Leipzig als unabhĂ€ngige vollstĂ€ndige Tochter der Rohde & Schwarz-Firmengruppe gefĂŒhrt und im Zuge dessen in eine GmbH umgewandelt. Klaus Mochalski, CEO von Adyton Systems resĂŒmiert: „Die Übernahme verschafft uns einen Reputationszugewinn, der in dem sensiblen Bereich der IT-Sicherheitslösungen nicht unerheblich ist. Als junges Unternehmen ist es eine Herausforderung, neben etablierten Wettbewerbern Fuß zu fassen und sich zu behaupten. Vertrauen auf BewĂ€hrtes und Garantien spielen bei der Anschaffung von Sicherheitstechnologien eine entscheidende Rolle. Durch die Zugehörigkeit zu Rohde & Schwarz können wir unsere Kunden noch stĂ€rker als zuvor als verlĂ€sslicher Partner langfristig bei der Umsetzung Ihrer Sicherheitsstrategien begleiten.“ Peter Riedel, Mitglied der GeschĂ€ftsleitung bei Rohde & Schwarz, erklĂ€rt: „Der Bereich IT-Sicherheit stellt fĂŒr Rohde & Schwarz einen wichtigen und interessanten Wachstumsmarkt dar. Im Rahmen unseres Engagements als Investor ist die Übernahme von Adyton Systems ein logischer nĂ€chster Schritt, zusĂ€tzliches Fachwissen in unsere Firmengruppe zu integrieren. DarĂŒber hinaus bekennen wir uns zum Standort Leipzig, in den wir auch weiterhin investieren werden.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-1