Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 23 Januar 2007

Carl Zeiss und Varta erhalten Innovationspreis

Das Optikunternehmen Carl Zeiss, der Batteriehersteller Varta sowie das Biotechnik-Startup Cytonet wurden am Samstag Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) mit dem Innovationspreis der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet.
Die Carl Zeiss SMT AG war der Gewinner in der Kategorie Großunternehmen und erhielt die Auszeichnung für ein neues, in der Chipfertigung eingesetztes Objektiv. Dieses bietet eine um 30% feinere Auflösung und erlaubt damit noch kleinere Strukturen. Das Unternehmen erhielt außerdem die erstmals verliehene Dekaden-Auszeichnung für nachhaltige Innovation.
In der Sparte Mittelstand entschied sich die Jury für die superflachen auf Kunststoffbasis hergestellten Batterien der Ellwanger Varta Microbattery.
Der Innovationspreis wird seit 1980 verliehen und besteht aus einer Urkunde und einer Skulptur.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2