Anzeige
Anzeige
Anzeige
© luchschen dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 M√§rz 2014

RUAG erhält Auftrag von SAAB

Der Technologiekonzern RUAG hat vom schwedischen Flugzeugbauer SAAB den Zuschlag erhalten, die Nutzlastaufhängungen des Militärjets Gripen E in der Schweiz zu entwickeln und herzustellen. Der Vertrag hat ein Volumen von bis zu68 Mio. CHF, wovon 15.5 Mio. CHF sofort realisiert werden.
Nutzlastaufh√§ngungen sind Vorrichtungen, die daf√ľr bestimmt sind, zus√§tzliche Tanks f√ľr Treibstoff, Aufkl√§rungssysteme oder Lenkwaffen zu tragen. Es sind komplexe technologische Bauteile, welche sowohl elektronische als auch mechanische Systeme enthalten. Bez√ľglich Aerodynamik und Belastbarkeit m√ľssen sie h√∂chste Anforderungen erf√ľllen. Der Auftrag umfasst vier Arbeitspakete. Drei davon im Umfang von 15.5. Mio. CHF treten sofort in Kraft. Sie umfassen das Design der Nutzlastaufh√§ngungen, ihre Entwicklung hin zur Serienproduktion sowie die Herstellung von Prototypen f√ľr drei Gripen-E-Testflugzeuge. SAAB hat die M√∂glichkeit, das vierte Arbeitspaket, die eigentliche Serienproduktion f√ľr die Nutzlastaufh√§ngungen, bei negativem Ausgang des Gripen-E-Referendums anderweitig zu vergeben. Sollte die Schweiz 22 Milit√§rjets des Typs Gripen E erwerben, dann w√ľrden k√ľnftig die Nutzlastaufh√§ngungen f√ľr die Serienproduktion der gesamten Gripen-E-Flotte, 60 Flugzeuge f√ľr Schweden und 22 Flugzeuge f√ľr die Schweiz, in der Schweiz hergestellt. Zulieferer aus allen Landesteilen profitieren F√ľr die Umsetzung des Auftrags mit einem Volumen von bis zu 68 Mio. CHF wird die RUAG auf Zulieferer aus allen Landesteilen der Schweiz zur√ľckgreifen. Entsprechende Offerten in den Bereichen Metallerzeugnisse und Elektronikkomponenten wurden bereits eingeholt, unter anderem aus der Westschweiz und aus dem Tessin.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2