Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladimir melnik dreamstime.com Elektronikproduktion | 26 Februar 2014

Solaria schließt Standort in Spanien

Solaria will seinen Standort in Puertollano schließen. Ob die Produktion verlagert oder gänzlich aufgegeben werden soll ist nicht bekannt.
Der spanische Hersteller von Solarzellenplatten Solaria will seinen Standort in Puertollano (Castilla la Mancha) schließen. Alle 213 Mitarbeiter seien von den Maßnahmen betroffen, heißt es in regionalen Medienberichten.

Verhandlungen mit Gewerkschaften und anderen Arbeitnehmervertretern stehen jedoch noch aus.

Bereits im letzten Jahr wurden an diesem Standort Reduzierungen der Mitarbeiterzahlen vorgenommen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2