Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© krzysztof gorski dreamstime.com Elektronikproduktion | 19 Februar 2014

ABB erhält in Kanada Auftrag über USD 60 Mio.

ABB hat vom kanadischen Stromversorger Hydro- Québec einen Auftrag für den Austausch von zentralen Komponenten des Ultrahochspannungs- Übertragungssystems erhalten.
Der Auftrag hat ein Volumen von rund 60 Millionen US-Dollar und wurde im vierten Quartal 2013 gebucht.

ABB wird zwei statische Blindleistungskompensatoren (Static Var Compensators, SVCs) in der Unterstation Albanel modernisieren, rund 500 Kilometer nördlich von Montreal gelegen. Die SVCs sorgen in dem 735-Kilovolt-Netz für eine schnelle Blindleistungskompensation. Die Modernisierungsarbeiten sollen 2016 abgeschlossen werden.

„Die Massnahmen werden die Nutzungsdauer der Blindleistungskompensatoren erheblich verlängern und die Elektrizitätsverluste beträchtlich reduzieren“, sagt Claudio Facchin, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB. „Mit ihrer umfassenden installierten Basis ist ABB ein weltweit führender Anbieter von FACTS-Lösungen. Wir freuen uns sehr, bei diesem Projekt mit Hydro-Québec zusammenarbeiten zu dürfen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1