Anzeige
Anzeige
Anzeige
© farang-dreamstime.com Leiterplatten | 18 Februar 2014

AT&S: 52% des Umsatzes kommt aus Asien

W√§hrend 52% des Umsatzes bei AT&S in Asien erwirtschaftet werden, haben 54% der Kunden ihr Hauptb√ľro in Europa.
Leiterplatten-Hersteller AT&S hat in seinem letzten Quartalsbericht gute Zahlen vorgelegt. Man investiert, wenn auch nicht in Europa.

Schaut man sich die pr√§sentierten Zahlen einmal genauer an, dann sieht man z.B. folgende Grafik. 52% des Umsatzes (EUR 451 Millionen in den ersten 9 Monate des Finanzjahres) kommt aus Asien, w√§hrend √Ėsterreich und Deutschland nur mit 24% zu Buche stehen. Der Rest verteilt sich auf die restlichen europ√§ischen Regionen (12%) und den Rest der Welt (12%).

© AT&S

Wie bereits erw√§hnt, das Unternehmen investiert kr√§ftig. Die neue Anlage in Chongqing nimmt so langsam Form an und bis Ende des Jahres (Stichtag: 31.12.2013) wurden rund EUR 94 Millionen investiert. Nun geht es an die Installation des Equipments. F√ľr das Kalenderjahr 2016 ist dann das Ramp-Up der Produktion geplant.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2