Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alphaspirit-dreamstime.com Elektronikproduktion | 06 Februar 2014

Sony verkauft PC-Sparte

Der Elektronik-Riese Sony stößt das PC-Geschäft ab und will 5'000 Jobs abbauen. So will das japanische Unternehmen seine Verluste weiter eindämmen.
Im laufenden Geschäftsjahr erwartet Sony nun statt des erhofften Gewinns rote Zahlen von JPY 110 Milliarden (rund EUR 800 Millionen). Die seit Jahren verlustreiche Fernseher-Sparte wird in eine eigene Gesellschaft ausgegliedert.

Das PC-Geschäft mit der Marke Vaio soll an den Tokioter Investmentfonds Japan Industrial Partners veräußert werden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Sony hoffte zuletzt noch auf einen Konzerngewinn von 30 Milliarden Yen in dem bis Ende März laufenden

Zudem sollen weltweit 5'000 Stellen - 1'500 in Japan und 3'500 im Ausland - abgebaut werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2