Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tom-schmucker-dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 Dezember 2013

Samsung verliert in Korea

Samsung ist untergegangen und hat Apple das Feld als Sieger überlassen. Jedenfalls im derzeit letzten Rechtsstreit. Apple darf auch weiterhin älteren iPhone und iPad-Produkte in Südkorea verkaufen.

Ich bin mir nicht sicher, wie der derzeitige Punktestand in diesem Patent-Krieg derSuperlative zwischen Samsung und Apple aussieht. Eins scheint jedoch sicher - es nimmt kein Ende. Diese spezifische Klage in Südkorea war Teil der globalen Auseinandersetzung aus dem Jahr 2011. Damals wurde der erste Stein ins Rollen gebracht und nun geht es hin und her. Gemäss einem Urteil des Seoul Central District Court, haben weder iPhone 4S, iPhone 5 und iPad2 gegen Samsung Patente (wie Kurznachrichten angezeigt werden) verstoßen. Das Gericht entschied daher gegen Samsungs Schadensersatzansprüche. Allerdings ist es unklar, ob Samsung Berufung einlegen wird, heißt es in regionalen Medienberichten. Also geht diese Runde an Apple. Nun wird gewartet, bis der Gong die nächste Runde einläutet.
Weitere Nachrichten
2019.06.14 15:58 V13.3.21-2