Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexander fediachov dreamstime.com Leiterplatten | 09 Dezember 2013

Elekonta und Schweizer vereinbaren Partnerschaft

Die Elekonta Marek GmbH & Co.KG und die Schweizer Electronic AG haben einen Vertrag über eine Kooperation im Prototypen- Segment für innovative Leiterplatten-Lösungen geschlossen.

Elekonta, ein Unternehmen, welches sich auf die Prototypen-Herstellung von Leiterplatten konzentriert, erweitert durch die Zusammenarbeit mit Schweizer seinen Service für bestehende Kunden. Nach erfolgreicher Umsetzung von Prototypen haben diese dann die Möglichkeit, mittlere und große Serien bei Schweizer fertigen zu lassen. Kunden von Schweizer wiederum steht durch Elekonta nun eine sogenannte „second source“ für die Produktion von Mustern zur Verfügung, heisst es in einer Pressemitteilung. Die Partner konzentrieren sich in ihrer Zusammenarbeit auf das Gebiet von neuen Technologien, den diesbezüglichen Austausch von Trends und den damit verbundenen Multiplikator-Effekt, der den Kunden beider Unternehmen zu Gute kommt. Zu Beginn der Kooperation fokussieren Elekonta und SCHWEIZER sich auf HDI-, Dickkupfer-, HF sowie impe- danzkontrollierte Leitenplatten. „Die neue Partnerschaft stellt sicher, dass Technologiemuster später mit entsprechender Qualität und Zuverlässigkeit in großen Volumina gefertigt werden können”. sagt Christian Rössle, Vice President Sales & Marketing bei Schweizer. Und Herr Lars Presche, Geschäftsführer bei Elekonta Marek, fügt hinzu: “Durch diese Kooperation wollen wir unseren Kunden einen zusätzlichen Mehrwert im Produktlebenslauf generieren und dem stetig wachsenden Handelsgeschäft entgegen treten."
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2