Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 09 Januar 2007

EAR-Gebühren gesenkt

Zum 1. Januar 2007 ist die "erste Verordnung zur √Ąnderung der Kostenverordnung zum Elektro- und Elektronikger√§tegesetz" in Kraft getreten.
Wichtigste √Ąnderung ist die Einf√ľhrung von Schwellenwerten f√ľr die pro Jahr in Verkehr gebrachten Ger√§temengen. Diese sind: 50 kg, 100 kg, 200 kg und 500 kg. Der Entwurf vom 6. November 2006 sah sogar noch eine f√ľnfte Gewichtsklasse mit 10 kg vor.

Damit k√∂nnen kleine Hersteller, die je Ger√§teart den Schwellenwert nicht √ľberschreiten, auf Antrag von den Garantie-Geb√ľhren ‚Äď 1.04a bis 1.04f, die h√∂chsten Geb√ľhren im Geb√ľhrenverzeichnis ‚Äď befreit werden. F√ľr Kleinhersteller, die das Unterschreiten der Schwellenwerte entsprechend glaubhaft machen k√∂nnen, reduzieren sich die Kosten f√ľr die Erstregistrierung von bisher 707,60 Euro auf nun 178,50 Euro.

Auch viele andere Geb√ľhren, wie z.B. f√ľr die Stammregistrierung, die Aktualisierung der Mengendaten und sonstige √Ąnderungen der Registrierungs- oder Garantiedaten, wurden teilweise aber nur geringf√ľgig gesenkt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1