Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jakub krechowicz dreamstime.com Elektronikproduktion | 08 Oktober 2013

Rittal und Eplan übernehmen Cideon

Die Cideon AG, Bautzen, wird Teil der Friedhelm Loh Group mit Sitz in Haiger. Damit baut die Unternehmensgruppe um die Firmen Rittal, Eplan und Kuttig ihre Kompetenz im mechanischen Engineering weiter aus.

Mit den zusätzlichen 420 Mitarbeitern arbeitet künftig jeder zehnte Mitarbeiter in der Friedhelm Loh Group im Bereich Software und Engineering. Nach der Übernahme der Kuttig Computeranwendungen GmbH im Juni wird nun mit dem Engineering-Spezialist Cideon ein weiteres Unternehmen im Bereich Software und Engineering der weltweit tätigen Friedhelm Loh Group angehören. Der Vollzug der Transaktion muss noch vom Bundeskartellamt freigegeben werden. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. "Durch die Akquisition von Cideon haben wir unsere mechanische Kompetenz deutlich ausgebaut und sind gemeinsam mit Eplan als führendem Lösungsanbieter im Elektro-Engineering bestens gerüstet für die Megatrends Mechatronik und Industrie 4.0", erklärt Friedhelm Loh, Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group. "Damit ist die Friedhelm Loh Group einer der führenden Software-Anbieter im Bereich Mechatronik." "Dass wir mit Eplan und Cideon neben marktführenden Software-Technologien für E-CAD, M-CAD und PLM auch Prozessberatung und Implementierung in diesen Bereichen komplett abdecken, ist im Markt einzigartig", erklärt Maximilian Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan, der die Integration der Software-Geschäftsfelder der Rittal Software Systems verantwortet. "Der Zusammenschluss wird dafür sorgen, dass wir unseren Kunden im Engineering nutzbringende Lösungen in einer bisher nicht vorhandenen Produktbreite und gleichzeitig einer ausgeprägten Beratungs- und Implementierungstiefe anbieten können. Damit bauen wir unsere marktführende Rolle weiter zum Mechatronik-Anbieter aus. Besonders die internationale Aufstellung von Rittal und Eplan wird uns dabei helfen, unsere Produkte und Lösungen auch international, vor allem im asiatischen Raum, viel stärker zu vermarkten", erklärt Lenz Finster, Vorstandsvorsitzender bei der Cideon AG.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.13 14:28 V14.3.11-1