Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stanisa martinovic dreamstime.com Elektronikproduktion | 25 September 2013

ITS und FEGA & Schmitt starten Vertriebspartnerschaft

Der deutsch-skandinavische Modulhersteller Innotech Solar AS (ITS) hat den ElektrogroßhĂ€ndler FEGA & Schmitt als Vertriebspartner fĂŒr seine europĂ€ischen Solarmodule gewonnen.
„FĂŒr unser Elektrogroßhandelsunternehmen sind die erneuerbaren Energien einer der wichtigsten WachstumsmĂ€rkte – nicht zuletzt wegen der rasant steigenden Strompreise. Immer mehr Kunden wollen ihren Strom selbst produzieren und nutzen“, sagt Alexander Schopf, Einkauf und Vertrieb erneuerbare Energien von FEGA & Schmitt und fĂŒgt hinzu: "Bei der Lieferantenwahl legen wir grĂ¶ĂŸten Wert auf QualitĂ€t und ZuverlĂ€ssigkeit. Im Fall von Innotech Solar haben die ProduktqualitĂ€t, die europĂ€ische Fertigung und die umweltfreundliche Modulherstellung den Ausschlag fĂŒr die Zusammenarbeit gegeben.“

„In den letzten Monaten haben mehrere GroßhĂ€ndler unsere Solarmodule in ihr Portfolio aufgenommen“, sagt Dr. Thomas Hillig, Vice President Module Sales & Marketing von Innotech Solar. "FĂŒr alle war ein entscheidendes Kriterium, dass unsere Module in Europa gefertigt werden. Aber auch die ErtragsstĂ€rke der Module spielte eine wichtige Rolle und die besonders gute Umweltbilanz unserer Fertigung.“

FĂŒr ITS-Module werden optimierte Hochleistungszellen verwendet. Die umweltfreundliche Produktion fĂŒhrt zu einem um 74 Prozent geringeren CO2-Fußabdruck im Vergleich zu Modulen mit herkömmlichen Zellen. Neben dem innovativen Produktionsprozess der ITS-Module verbessern auch der Einsatz von erneuerbaren Energien an den Produktionsstandorten in Deutschland und Schweden sowie die kurzen Transportwege die Ökobilanz des Unternehmens. Zahlreiche Tests von unabhĂ€ngigen Gutachtern wie dem Fraunhofer Institut, Photovoltaik-Institut Berlin und PV Lab belegen die hohe LeistungsfĂ€higkeit und Langlebigkeit sowie die besondere UmweltvertrĂ€glichkeit der europĂ€ischen Solarmodule von Innotech Solar.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2