Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© snehitdesign dreamstime.com Elektronikproduktion | 04 September 2013

Rittal sorgt für Beschleunigung im Supertunnel

Rittal hat vom Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY), einem Beschleunigerzentrum, einen Auftrag √ľber mehr als 450 Rittal TS 8 Server-Racks erhalten.
In diese wird die Elektronik f√ľr den neuen Teilchenbeschleuniger European XFEL eingebaut. Die K√ľhlung der sensiblen Elektronik √ľbernimmt die Rittal Klimatisierungsl√∂sung LCP (Liquid Cooling Package). F√ľr die √úberwachung der Temperatur im Schaltschrank haben sich die Forscher f√ľr die Monitoring-L√∂sung CMC III (Computer Multi Control) von Rittal entschieden.

In Hamburg entsteht eine Forschungsanlage der Superlative: In einem Tunnel von 3,4 Kilometer L√§nge wird der R√∂ntgenlaser European XFEL gebaut. Dieser soll im Jahr 2015 in Betrieb gehen und ultrakurze Laserblitze erzeugen ‚Äď 27.000 Mal in der Sekunde. Das Forschungszentrum DESY beteiligt sich ma√ügeblich an diesem europ√§ischen Gro√üprojekt und wird die Elektronik in √ľber 450 Rittal Server-Racks der Serie TS 8 unterbringen.

Voraussetzung f√ľr eine optimale Arbeitsweise der Elektronik ist eine konstante Temperatur in den Schaltschr√§nken, die durch die Rittal Klimatisierungsl√∂sung Liquid Cooling Packages (LCP) gew√§hrleistet wird. Die Rittal Monitoring-L√∂sung Computer Multi Control (CMC III) √ľberpr√ľft Parameter wie Temperatur oder L√ľfterstatus in den Schr√§nken. Messungen au√üerhalb des Normbereichs werden sofort an die Verantwortlichen weitergeleitet.

"Wir haben bereits bei vergangenen Projekten auf die Technologie von Rittal gesetzt", sagt J√ľrgen Liebing, Laborleiter bei DESY. "Die Rittal Produkte erf√ľllen unsere hohen Anforderungen, die wir beispielsweise hinsichtlich Temperaturstabilit√§t oder Schwingungsarmut stellen."
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1