Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© spfotocz dreamstime.com Elektronikproduktion | 22 August 2013

ABB ernennt neuen Leiter Industrieautomation und Antriebe

Pekka Tiitinen, weltweiter Leiter des Bereiches Antriebe und Steuerungen, wurde in die Konzernleitung von ABB berufen. Er leitet ab 15. September 2013 die Division Industrieautomation und Antriebe.

Der Finne löst Ulrich Spiesshofer ab, der zum Vorsitzenden der Konzernleitung von ABB ernannt wurde. Tiitinen (46) war seit der Gründung des Geschäftsfeldes Antriebe und Steuerungen im Januar 2013 für diesen Bereich verantwortlich. Die Geschäftseinheit Antriebe und Steuerungen hat rund 6.000 Mitarbeiter in 80 Ländern. Davor leitete er zehn Jahre lang vor allem in China, den USA und Europa, den Geschäftsbereich Niederspannungsantriebe. Darüber hinaus war Tiitinen von 2006 bis 2010 bei ABB als Regional Division Manager für den Bereich Nordeuropa verantwortlich, der von Irland im Westen bis nach Russland im Osten insgesamt 20 Länder umfasst. „Pekka hat das weltweite Antriebsgeschäft im Laufe des letzten Jahrzehnts sehr erfolgreich expandiert, wobei er in erster Linie auf starke Marktorientierung, Technologieentwicklung und organisches Wachstum setzte und zugleich die Profitabilität nachhaltig gesteigert hat“, sagt Spiesshofer. „Pekka nahm zudem eine Schlüsselrolle bei der Realisierung der Wertschöpfung aus der Baldorübernahme ein, welche bislang ABBs größte Akquisition darstellt.“ Tiitinen kam 1990 als Konstrukteur im Bereich Antriebstechnik zu ABB und hat seit 1993 zahlreiche Führungsaufgaben im Unternehmen übernommen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.18 05:19 V13.0.9-2