Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© sergey pesterev dreamstime.com Elektronikproduktion | 01 August 2013

Production Technology Systems PTS Austria ist insolvent

Das Klagenfurter Unternehmen Production Technology Systems PTS Austria GmbH musste Ende Juli Insolvenz anmelden.

Das Unternehmen befasste sich mit Sondermaschinenbau und Automatisierungstechnik. Neben dem Sondermaschinenbau für den Elektronik- und Halbleiterbereich, konstruiert man auch komplette Fertigungslinien für den Photovoltaikbereich. Von der Insolvenz sind rund 200 Gläubiger und 36 Mitarbeiter betroffen. Den Schulden von EUR 6,6 Millionen steht ein Vermögen von EUR 1,6 Millionen gegenüber. Wie der Kreditschutzverband 1870 mitteilt wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet. Das Unternehmen hofft sich bis 31.5.2015 zu entschulden. Das Unternehmen führt in ihrem Antrag die Insolvenz auf folgende Ursachen zurück: „Mit Beginn der Wirtschaftskrise in den Jahren 2008/2009 hat sich die Umsatz- und Gewinnentwicklung zunehmend verschlechtert. Das Geschäftsjahr 2012 verlief nicht zufriedenstellend. Während die Auftragslage im 1. Halbjahr noch als durchaus positiv zu beurteilen war, da die Aufträge mit einem Umsatzvolumen von ca. 3 Mio. von den Stammkunden in Aussicht gestellt wurden, mussten diese Prognosen im 2. Halbjahr groß teils revidiert werden, da seitens dieser Stammkunden die Bestellungen bzw. Auftragsvergaben verschoben wurden. Die Verschiebung der Auftragsvergabe führte zu Liquiditätsengpässen bzw. der nunmehrigen Zahlungsunfähigkeit, die auch durch Restrukturierungsmaßnahmen und Personaleinsparungen nicht abgewendet werden konnte."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2