Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rainer plendl dreamstime.com Elektronikproduktion | 20 Juni 2013

Fakten zum neuen Bosch-Fertigungswerk in Blaj

Bosch er√∂ffnet Fertigung von Kraftfahrzeugtechnik am erweiterten Standort in Blaj. Dort werden k√ľnftig vor allem Drehzahlf√ľhler f√ľr Fahrerassistenzsysteme wie ABS und ESP gefertigt.
Investitionen: Insgesamt investiert Bosch bis Ende 2013 rund 50 Millionen Euro f√ľr den Erweiterungsbau und neue Fertigungsanlagen. Die Gesamtfl√§che betr√§gt rund 40 000 Quadratmeter, die zus√§tzliche Fl√§che f√ľr die neue Fertigung rund 21 000 Quadratmeter.

Arbeitsplätze: Bis Ende 2013 werden rund 300 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Derzeit sind bereits 570 Mitarbeiter am Standort Blaj beschäftigt. Bosch Rexroth produziert dort seit 2007 Lineartechnik zum Einsatz im Maschinenbau.

Zuordnung innerhalb Bosch: Die neue Fertigung wird organisatorisch zum Bosch-Gesch√§ftsbereich Chassis Systems Control geh√∂ren. Der Bereich fertigt und entwickelt Komponenten und Systeme f√ľr aktive und passive Sicherheit sowie Fahrerassistenzsysteme. Chassis Systems Control ist an mehr als 35 Standorten weltweit vertreten und besch√§ftigt rund 16 000 Mitarbeiter.

Die Bosch-Gruppe besch√§ftigt in Rum√§nien rund 1 400 Mitarbeiter. Neben Blaj ist Bosch dort an den folgenden Standorten vertreten: in Bukarest mit einer Vertriebsgesellschaft f√ľr Elektrowerkzeuge, Thermotechnik, Sicherheitstechnik und Kraftfahrzeug-Handelserzeugnisse sowie in Timisoara mit einem Communication Center. Zudem ist im 4. Quartal 2013 der Start der Fertigung und Entwicklung von Kraftfahrzeugtechnik am neuen Standort in Cluj geplant.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1