Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© luchschen dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 Juni 2013

Laukötter Dessau GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet

Der Geschäftsbetrieb der Laukötter Dessau GmbH wird auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. Juni fortgeführt.
Zum Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Dessau-Roßlau Rechtsanwalt Henning Schorisch von der bundesweit tätigen Kanzlei hww wienberg wilhelm. Schorisch setzt im eröffneten Insolvenzverfahren die Investorensuche fort.

Die Laukötter Dessau GmbH hatte am 2. April 2013 Insolvenzantrag gestellt. Seitdem führtRechtsanwalt Schorisch den Geschäftsbetrieb des traditionsreichen Dessauer Unternehmens vollumfänglich fort. Die Kunden und Lieferanten bleiben dem Unternehmen bislang treu und wollen es auf seinem Weg weiter begleiten. Betriebsbedingte Entlassungen von Arbeitnehmern konnten bisher vermieden werden.

Insolvenzverwalter Schorisch verhandelt derzeit unter Hochdruck mit verschiedenen Interessenten über eine mögliche Übernahme des Traditionsunternehmens. Das Interesse an Laukötter ist groß. „Ich bin verhalten optimistisch, dass es möglich ist, für Laukötter einen Investor zu finden“, sagte Schorisch. Um den Investorenprozess nicht zu gefährden, können keine weiteren Angaben zu Interessenten und zum Stand der Verhandlungen gemacht werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2