Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rob hill dreamstime.com Elektronikproduktion | 11 Juni 2013

Jenoptik erhält Auftrag von Rheinmetall

Die Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme liefert 62 optronische Beobachtungsgeräte und mehr als 300 Laser-Entfernungsmesser an das deutsche Systemhaus.
Bis zum Ende des 1. Halbjahres 2013 wird die Jenoptik-Sparte weitere 62 Wärmebild-Beobachtungsgeräte der Serie NYXUS BIRD an Rheinmetall liefern.

Die NYXUS BIRD-Geräte sind in das GLADIUS-Programm integriert, im Rahmen dessen die AusrĂĽstung der Bundeswehr modernisiert werden soll. Bis Anfang 2013 lief das GLADIUS-Programm unter der Bezeichnung „Infanterist der Zukunft – Erweitertes System“.

Der Auftrag von Rheinmetall im Gesamtwert von 5,5 Millionen Euro beinhaltet zudem die Lieferung von mehr als 300 Laser-Entfernungsmessern über einen Zeitraum von drei Jahren. Die Messgeräte der ELEM-Serie (Erbium-Laser-Entfernungsmesser) zeichnen sich durch eine kompakte Bauform, augensicheren Betrieb und sehr große Reichweiten aus. Sie sind für den Einsatz in Multi-Sensor-Plattformen und Feuerleitsystemen konzipiert.

„Der Auftrag von Rheinmetall als einem der fĂĽhrenden Systemhäuser zeigt auch in Zeiten sinkender Verteidigungsbudgets, dass wir bei innovativen Sensorsystemen eine technologische Spitzen-stellung einnehmen“, so Jenoptik-Chef Dr. Michael Mertin.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1