Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© sergey pesterev dreamstime.com Elektronikproduktion | 24 April 2013

Celestica muss Verluste hinnehmen

Als einer der Top-Player des kanadischen EMS-Segment,sind viele Augen auf Celestica gerichtet. Wie steht es tatsÀchlich um die kanadische EMS-Industrie?
WĂ€hrend der Umsatz im ersten Quartal 2013 mit USD 1,37 Milliarden im Bereich der Prognosen lag, bezeichnet er jedoch auch einen 19% RĂŒckgang zum Vergleichsquartal 2012. Dies ist vor allem der Tatsache zu schulden, dass Celestica den bis dato grĂ¶ĂŸten Kunden RIM (nun BlackBerry) verloren hat. Der Free Cash Flow (Non-IFRS) liegt bei USD 13,5 Millionen; im Vergleich zu USD 44 Millionen im Vergleichsquartal 2012. Der Reingewinn (IFRS) fiel um 76% auf USD 10,5 Millionen (1Q/2012: USD 43,2 Millionen). Die Dienstleistungen fĂŒr RIM und damit verbundene ÜbergangsaktivitĂ€ten wurden 2012 abgeschlossen. Auf Grund der historischen Bedeutung von RIM fĂŒr das Unternehmen wurden im Juli 2012 Restrukturierungsmassnahmen angekĂŒndigt. Man erwartetet, dass diese Massnahmen bis Ende 2013 abgeschlossen sind. FĂŒr das zweite Quartal - endet 30. Juni 2013 - erwartet das Unternehmen einen Umsatz im Bereich USD 1,37 - 1,47 Milliarden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-2