Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© maksim-pasko-dreamstime.com Elektronikproduktion | 18 April 2013

25 zu 25 - Asien holt auf

Noch im letzten Jahr konnten wir sehen, dass - entgegen der landläufigen Meinung - Asien nicht die meisten Top EMSler beherbergt. Doch ist dies immer noch so?

Nun ist die neue Top50 Liste also hier. Und wir können die folgende Schlussfolgerung ziehen. Asien holt auf und hat eine Patt-Situation geschaffen. 2011 sah die Welt noch folgendermassen aus: 22 asiatische Unternehmen (Hauptsitz) und 28 Unternehmen aus Amerika (15) und Europa (13). Beim Blick auf die neue Liste werden zwei Dinge offensichtlich: erstens; es steht jetzt 25 vs. 25 und zweitens; sowohl Europa und Amerika haben Spieler verloren. Fabrinet wird nicht mehr auf der amerikanischen Liste (sondern auf der asiatischen Liste) geführt. SRI und die Connect Group sind für Europa aus dem Rennen.
{{functions.webify.editors-note}} Die Karte von Daten aus der bisherigen MMI Top50 Liste zusammen. / Alle Grafiken © Evertiq
Zugegeben, man braucht wahrscheinlich eine Lupe um es zu erkennen, aber in Europa gibt es auch ein Land, welches seinen 'Top-Status' verloren hat. Belgien ist als Standort nicht mehr vertreten. Die neue asiatische Ergänzungen: Fabrinet - Pathumthani, Thailand Di-Nikko Engineering - Nikko, Japan Hana Microelectronics - Bangkok, Thailand Orient Semiconductor Electronics - Kaohsiung, Taiwan Alco Electronics fiel aus der Liste heraus.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1