Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© andrei katyshev dreamstime.com Elektronikproduktion | 25 Februar 2013

Wo bleibt Celestica Reynosa?

Im Juni 2012 kündigte EMS-Dienstleister Celestica an, dass man die Produktion für RIM (jetzt BlackBerry) beenden werde. Also, wo bleibt der Standort Reynosa in diesem Szenario?

Im 4Q Finanzbericht schreibt Celestica folgendes:. "Wir haben unsere Manufacturing Service Dienstleistungen für RIM und den damit verbundenen Übergang von Aktivitäten der Ende 2012 beendet. [...] Wir haben angekündigt, dass es Umstrukturierungen in unserem globalen Netzwerk geben wird, um unsere Gesamtkostenstruktur zu senken. [...] Unsere aktuelle Schätzung zeigt, dass die gesamten Restrukturierungskosten zwischen USD 55 und 65 Millionen liegen werden." Während Celestica hier nicht ausdrücklich von Entlassungen spricht, kann man davon ausgehen, dass mit Restrukturierungskosten eben solche Massnahmen gemeint sind. Wenn man weiter berücksichtigt, dass der Standort Reynosa nicht länger auf der Liste der weltweiten Standorte zu finden ist, ist es wahrscheinlich, das Mexiko von der Umstrukturierung betroffen ist. (Andere Standorte, die RIM Produktion verloren haben, sind in Rumänien und Malaysia zu finden.) Nachrichten aus Mexiko zeigen, dass rund 2'000 ehemaligen Celestica Arbeitnehmer einen neuen Job suchen. Sergio Martínez Villarreal, Sekretär für Wirtschaft und Beschäftigung für die Region, hat Jobinitiativen für die von der Umstrukturierung betroffenen Personen angekündigt. (Der EMS-Dienstleister hat einen weiteren mexikanischen Standort in Monterrey) Er befürchtet aber, dass nicht für alle betroffenen Mitarbeiter angemessene Arbeitsplätze zu finden sind.
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-2