Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© andrzej thiel dreamstime.com Elektronikproduktion | 25 Februar 2013

Raylase investiert in Weßling

Die Raylase AG vergrößert seine Kapazitäten - mit neuen Büros, zusätzlichen Produktionsstätten und einem Applikationszentrum inklusive Demo- und Showroom - am Heimatstandort Weßling.

Zusätzlich zur Gründung der chinesischen Tochtergesellschaft in 2010 stärkt Raylase mit dieser Erweiterung seine Präsenz im deutschen Heimatmarkt. "Mit dieser Investition legen wir einen weiteren wichtigen Meilenstein für das internationale Wachstum und die Leistungsfähigkeit von Raylase" begründet CEO Peter von Jan, die Erweiterung. "Die neuen Räumlichkeiten in Weßling bieten der stetig wachsenden Zahl an Fachkräften die nötigen Kapazitäten, um auch weiterhin Innovationen zu entwickeln und umzusetzen, die das weltweit anerkannte Prädikat "Made in Germany" bestätigen".
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-1