Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RIM Elektronikproduktion | 01 Februar 2013

RIM ist tot, lang lebe BlackBerry

Der kanadische Smartphone Hersteller RIM präsentiert zwei neue Handys. Sie sollen dabei helfen das Unternehmen wieder in bessere Fahrwasser zu weiten.
CEO Thorsten Heins startete - das gleichzeitig in New York, Toronto, London, Paris, Dubai, Johannesburg, Jakarta und Delhi ausgestrahlte - Live-Event mit einer Hammer-Ankündigung. Man werde den Namen 'Research in Motion' ablegen. Vielmehr werde man das Augenmerk auf die Produkte legen und was liegt näher als das Unternehmen 'BlackBerry' zu nennen.

Heins enthüllt eine Reihe von neuen Smartphones, von denen er hofft, dass sie dem Unternehmen wieder Marktanteile im hart umkämpften Segment bringen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.14 11:24 V11.8.1-1