Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pelfophoto dreamstime.com Elektronikproduktion | 27 November 2012

Oerlikon schliesst den Verkauf des Solar Segments ab

Oerlikon hat den Verkauf des Solargeschäfts an Tokyo Electron Ltd. (TEL) abgeschlossen. Der Vertrag zum Verkauf des Solargeschäfts wurde am 2. März 2012 unterzeichnet.
Die Transaktion war als Bargesch√§ft strukturiert, in dem TEL 100% der Anteile von Oerlikon Solar erwarb. Der Abschluss erfolgte in √úbereinstimmung mit den Eckwerten der urspr√ľnglichen Vereinbarung und f√ľhrt zu einem Barmittelzufluss von rund CHF 250 Mio. an den Oerlikon Konzern.

‚ÄěDer Abschluss dieser Transaktion stellt einen weiteren wichtigen Schritt in der Optimierung unseres Portfolios dar. TEL als strategischer K√§ufer und f√ľhrender Anbietern von Anlagen f√ľr die Halbleiterproduktion ist sehr gut positioniert, um die Vorteile der D√ľnnschichtsilizium-Technologie nachhaltig erfolgreich zu nutzen“, sagte Dr. Michael Buscher, CEO des Oerlikon-Konzerns.

Hiroshi Takenaka, Pr√§sident und CEO von TEL, erl√§uterte: ‚ÄěWir k√∂nnen aufgrund der √úberlegenheit bei der Energieerzeugung in Regionen mit √ľberproportionaler Sonneneinstrahlung und des Kostenvorteils zuk√ľnftiges Wachstum in der Nachfrage nach D√ľnnschichtsilizium-Solarmodulen erwarten. Oerlikon Solar verf√ľgt in Bezug auf den Wirkungsgrad und die Produktionskosten √ľber eine weltweit f√ľhrende Technologie. Die Kombination mit unseren Verfahren f√ľr die Halbleiterproduktion, die wir √ľber viele Jahre erarbeitet haben, wird es uns erm√∂glichen, noch leistungsf√§higere Anlagen zu entwickeln. Mit der Akquisition haben wir die Produktion von Photovoltaikanlagen als Kerngesch√§ftsfeld und Teil der Wachstumsstrategie von TEL etabliert.“
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1