Anzeige
Anzeige
Anzeige
© studio 37 dreamstime.com Elektronikproduktion | 23 November 2012

UOC investiert in Aixtron Maschinen

Union Optronics in Taiwan erweitert Laserdioden-Produktion mit zusätzlicher Aixtron Anlage.
Die Union Optronics Corp. (UOC) in Taiwan hat im zweiten Quartal 2012 einen weiteren AIX 2600G3 Planetenreaktor von AIXTRON bestellt. Damit will der Hersteller seine Kapazit√§ten f√ľr Galliumarsenid-basierte Laserdioden erh√∂hen. Mit der Anlage, die im vierten Quartal ausgeliefert wird, k√∂nnen 49x2-Zoll-Wafer pro Produktionslauf beschichtet werden.

‚ÄěWir haben sehr gute Erfahrungen mit unserer vorhandenen G3-Anlage gemacht", so UOC-Gesch√§ftsf√ľhrer Dr. Hir-Ming Shieh. ‚ÄěMit der neuen Anlage wollen wir zus√§tzliche Kapazit√§ten aufbauen, um neue Anwendungsbereiche zu erschlie√üen. Nach unserer Einsch√§tzung ist die Konfiguration von 49x2-Zoll die optimale L√∂sung f√ľr dieses Vorhaben."

‚ÄěWir freuen uns sehr √ľber die Folgebestellung", sagt Dr. Christian Geng, Vice President Southeast Asia and General Manager von AIXTRON Taiwan. ‚ÄěMit hervorragender Technologie und erstklassigem Service konnten wir den Kunden erneut √ľberzeugen. Der taiwanesische Hersteller ist f√ľr eine gro√üe Bandbreite erstklassiger Laserdioden bekannt. Wir sehen der Inbetriebnahme vor Ort erwartungsvoll entgegen."
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2