Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cumypah dreamstime.com Leiterplatten | 08 November 2012

Zukunft für LPP

Für den Betrieb der insolventen Leiterplatten Pfullingen GmbH (LPP) gibt es Hoffnung. Und einen Käufer.
Eine Tochtergesellschaft der italienischen Tecnomaster Group ist an Standort und Unternehmen interessiert. Ein Grossteil der zuletzt 100 Arbeitsstellen scheint ebenfalls gesichert, heisst es in einem Artikel der GEA.

Die beiden Geschäftsführer - Hartmut Brandt und Norbert Grauer - werden ebenfalls bleiben. Dies war von der Tecnomaster Group gefordert worden.

LPP, 2009 aus der Insolvenz der Ruwel GmbH (Geldern) hervorgegangen, musste im August 2012 Insolvenz anmelden. Das Verfahren wurde dann Anfang Oktober eröffnet.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1