Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© joingate / dreamstime.com Elektronikproduktion | 24 Mai 2012

HP: 27'000 müssen gehen

Als Teil der Umstrukturierung sollen rund 27'000 Mitarbeiter das Unternehmen bis Ende 2014 verlassen. Das sind rund 8,0% der weltweiten Belegschaft (Stand: 31. Oktober 2011).
Das Unternehmen plant ein Vorruhestands-Programm, so dass die Gesamtzahl der betroffenen Mitarbeiter noch beeinflusst werden wird, heisst es in einer Pressemitteilung. Pläne die den Personalabbau betreffen variieren je nach Land, basierend auf lokalen gesetzlichen Anforderungen. Zudem werden Verhandlungen mit Betriebsräten und Arbeitnehmervertretern durchgeführt.

Die Umstrukturierung wird voraussichtlich jährliche Einsparungen im Bereich von USD 3,0 - 3,5 Milliarden (Ende Geschäftsjahr 2014) bringen. Diese sollen zum grössten Teil wieder in das Unternehmen investiert werden.

Zusätzlich zu den oben erwähnten Restrukturierungsmaßnahmen rechnet HP mit zusätzlichen Einsparungen in nicht Personalabhängigen Bereichen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1