Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 16 Mai 2012

Manz eröffnet Werkseröffnung in Suzhou / China

Manz AG hat sein neues Werk in Suzhou, rund zwei Stunden westlich von Shanghai, eröffnet.
In der neuen Produktionsstätte werden 700 Mitarbeiter Produktionsanlagen für die asiatische Solarindustrie und für Display-Hersteller fertigen. Außerdem werden in Suzhou weiterhin Anlagen zur Leiterplattenherstellung gebaut – ein Geschäft, das Manz bisher bereits in seiner bestehenden Fabrik ebenfalls in Suzhou betrieb.

„Unsere Kunden wünschen sich mit der zunehmenden Komplexität ihrer Fertigungsprozesse, dass ihre Maschinenbauer ganz in der Nähe sind, um neues Equipment gemeinsam zu entwickeln und zu testen. Nur so können sie schnell die nächste Effizienzstufe erreichen und damit ihre Produktionskosten senken“, sagt CEO Dieter Manz. Das neue Werk von Manz in Suzhou hat deshalb auch ein Technologie- und Trainingszentrum, um Fertigungsprozesse gemeinsam mit Kunden zuverlässig zu optimieren.

Das neue Werk in Suzhou ist mit 16.000 Quadratmetern Produktions- und 4.000 Quadratmetern Bürofläche etwa dreimal so groß wie die derzeitige Fabrik. Ein wichtiges Argument für die Standortentscheidung war für Manz das vor Ort vorhandene Know-how für nasschemische Prozesse in der Leiterplatten- und Displayfertigung. Im Jahr 2008 hatte Manz die taiwanesische Intech, den asiatischen Marktführer in diesem Segment mit über 20 Jahren Erfahrung, inklusive seiner Fertigung im chinesischen Suzhou, übernommen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2