Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 15 Mai 2012

DPG firmiert unter neuem Namen

Hitachi Display Products Group (DPG) firmiert unter neuem Namen. Gleichmann Electronics vertreibt ab sofort die Displays von Kaohsiung Opto-Electronics (KOE).
Nach dem Zusammenschluss der Display-Hersteller Hitachi, Sony und Toshiba zur Japan Display Inc. und der Integration des Hitachi Display-Bereiches Industrieprodukte in das von der Japan Display Inc. neu gegründete Tochterunternehmen Kaohsiung Opto-Electronics (KOE) tritt nun auch die seit 1984 bestehende und überaus erfolgreiche Partnerschaft zwischen Hitachi Europe und der MSC-Gleichmann-Gruppe in eine neue Phase.

Im Rahmen der Konzentration aller Display-und Visualisierungsaktivitäten innerhalb eines Unternehmens wird künftig nicht mehr MSC, sondern Gleichmann Electronics die innovativen und technologisch hochwertigen Produkte von Kaohsiung Opto-Electronics vertreiben.

„Hitachi und die MSC-Gleichmann-Gruppe verbindet nicht nur ein jahrzehntelange Partnerschaft, sondern auch eine auf Qualitiät und Zuverlässigkeit basierende Firmenphilosophie. Der Name Hitachi stand in der Vergangenheit immer für besonders hochwertige Industriedisplays, und daran wird sich auch durch die Namensänderung nichts ändern“, ist sich Klaus Hagenacker, Geschäftsführer der Gleichmann Electronics, sicher.

Auch Mark Stanley, General Manager KOE Europe, freut sich auch die künftige Zusammenarbeit mit Gleichmann Electronics: “ Wie schon Hitachi steht auch der neue Name Kaohsiung Opto-Electronics für die Entwicklung und Produktion besonders hochwertiger und zuverlässiger Displays für industrielle Anwendung. Deshalb sind wir froh, als KOE Europe von an Anfang an auf bewährte und erfahrene Design-in-orientierte Distributionspartner wie Gleichmann Electronics zurückgreifen zu können.

„Kaohsiung Opto-Electronics wird das Erbe von Hitachi nicht nur verwalten. Wir sind angetreten, um die LCD-Technologie durch kontinuierliche Investitionen, Forschung und Entwicklung technologisch weiter voran zu bringen“, so Stanley.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1