Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 08 November 2006

IKB Deutsche Industriebank erwartet 2007 Aufschwung für Deutschland

Nach Einschätzung der IKB Deutsche Industriebank AG wird die Wirtschaft in Deutschland im kommenden Jahr um 1,5 % zulegen. Die prognostizierte Wachstumsrate liegt damit höher als der Durchschnitt der letzten zehn Jahre.
Kurt Demmer, Chefvolkswirt der IKB, f√ľhrt diese Entwicklung auf die anhaltende Schubwirkung der Weltwirtschaft zur√ľck. Deutschland kann im gegenw√§rtigen Umfeld seine St√§rken im Bereich der Investitionsg√ľter voll zum Tragen bringen. Mittlerweile ist der Funke von der Auslandskonjunktur sp√ľrbar auf die Binnenwirtschaft √ľbergesprungen. Die seit Monaten nach oben gerichteten Auftragseing√§nge und der hohe Auftragsbestand m√ľnden daher auch in 2007 in eine zunehmende Investitionst√§tigkeit. Nach 7 % in 2006 sollten die Ausr√ľstungsinvestitionen im n√§chsten Jahr um 5 % zulegen k√∂nnen. Gleichzeitig haben sich die Bauinvestitionen von ihrer langj√§hrigen Schw√§chephase erholt. Die IKB-Analysten erwarten hier ein Plus von 0,4 % nach 1,2 % in diesem Jahr.
Der Private Verbrauch wird dagegen im n√§chsten Jahr leicht r√ľckl√§ufig sein. Bremsend wirkt hier insbesondere die Mehrwertsteuer-Erh√∂hung, w√§hrend von einer weiter verbesserten Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt positive Impulse f√ľr die Konsumnachfrage der privaten Haushalte ausgehen.
Die gute Verfassung der deutschen Wirtschaft steht im Einklang mit der Entwicklung der anderen Eurol√§nder. Aufgrund der kr√§ftigen Erholung der Wirtschaft ist die Europ√§ische Zentralbank seit gut einem Jahr zu einer deutlich strafferen Geldpolitik √ľbergegangen. √úberdies steht zu erwarten, dass die EZB den Leitzins Anfang des n√§chsten Jahres weiter auf 3,75 % anheben wird. Mit einem Zinssatz in dieser H√∂he sollte dann aber eine "neutrale" Ausrichtung der Geldpolitik erreicht sein.
Auch unter diesen Rahmenbedingungen bleiben die Aussichten f√ľr 2007 g√ľnstig. Zwar wird die Weltwirtschaft etwas von ihrer Dynamik verlieren, auch weil die amerikanische Wirtschaft nicht mehr so stark w√§chst. Die deutschen Auftriebskr√§fte sind indessen so weit selbstragend, dass die Wirtschaft die Erh√∂hung der Mehrwertsteuer verkraften kann und auf einen langfristigen Wachstumspfad einschwenkt.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1