Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Februar 2012

Der Zerstörungswut Grenzen setzen

Fela und Tunstall haben eine kapazitive Kommunikations- und Rufeinheit für den Einsatz unter starker mechanischer Belastung entwickelt.

Fela hat im Auftrag von Tunstall, ein Hersteller für Rufanlagen, eine vandalensichere Kommunikations- und Rufeinheit für Justizvollzuganstalten entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Eingabeeinheit aus 3mm Edelstahl, die mit Hilfe der patentiertem Felam Macusline Technologie realisiert werden konnte. Das Terminal verfügt über eine Gegensprechanlage und Sensoren auf kapazitiver Basis sowie einem integrierten Panikschalter für Alarmsituationen. Bei einer Vielzahl von Eingabesystemen erweisen sich mechanische Tasten als problematisch. Gründe können die fehlende Dichtigkeit gegenüber Staub, Wasser bzw. schwierige Hygienebedingungen sein. Insbesondere lassen sich herkömmliche Tastaturen nur mit hohem Aufwand vandalensicher realisieren. Kapazitive Taster und Tastenfelder sind hier eine optimale Alternative. Auf ausgewählten Flächen wird ein elektrisches Feld erzeugt. Durch Berührung bzw. Annäherung erfolgt eine Änderung der Kapazität und die Schaltung wird ausgelöst. Die Eingabeeinheit besitzt somit keinerlei bewegte Teile und ist daher sehr robust und bildet eine geschlossene Oberfläche. Bei Felam Macusline handelt es sich um ein geschütztes Herstellverfahren, bei dem das kapazitive System direkt auf das (Voll)Metall aufgetragen wird.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2