Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Februar 2012

Der Zerstörungswut Grenzen setzen

Fela und Tunstall haben eine kapazitive Kommunikations- und Rufeinheit f├╝r den Einsatz unter starker mechanischer Belastung entwickelt.
Fela hat im Auftrag von Tunstall, ein Hersteller f├╝r Rufanlagen, eine vandalensichere Kommunikations- und Rufeinheit f├╝r Justizvollzuganstalten entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Eingabeeinheit aus 3mm Edelstahl, die mit Hilfe der patentiertem Felam Macusline Technologie realisiert werden konnte. Das Terminal verf├╝gt ├╝ber eine Gegensprechanlage und Sensoren auf kapazitiver Basis sowie einem integrierten Panikschalter f├╝r Alarmsituationen. Bei einer Vielzahl von Eingabesystemen erweisen sich mechanische Tasten als problematisch. Gr├╝nde k├Ânnen die fehlende Dichtigkeit gegen├╝ber Staub, Wasser bzw. schwierige Hygienebedingungen sein. Insbesondere lassen sich herk├Âmmliche Tastaturen nur mit hohem Aufwand vandalensicher realisieren. Kapazitive Taster und Tastenfelder sind hier eine optimale Alternative. Auf ausgew├Ąhlten Fl├Ąchen wird ein elektrisches Feld erzeugt. Durch Ber├╝hrung bzw. Ann├Ąherung erfolgt eine ├änderung der Kapazit├Ąt und die Schaltung wird ausgel├Âst. Die Eingabeeinheit besitzt somit keinerlei bewegte Teile und ist daher sehr robust und bildet eine geschlossene Oberfl├Ąche. Bei Felam Macusline handelt es sich um ein gesch├╝tztes Herstellverfahren, bei dem das kapazitive System direkt auf das (Voll)Metall aufgetragen wird.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-2