Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 19 Dezember 2011

Connect Group übernimmt Halin

Connect Group stärkt ihre Position in den Niederlanden durch die Übernahme von Halin.

Die Anteilseigner der Halin Group, mit Sitz in Industrieterrein De Run, Veldhoven, Niederlande, und die Connect Group (CONN), mit ihrem Hauptsitz in Kampenhout, Belgium, geben eine Vereinbarung bekannt, nach der die Connect Group 100 Prozent der Anteile der Halin Group übernimmt. Der Transfer der Anteile wird im Januar 2012 erfolgen. Die Halin Group besteht aus vier Unternehmen: Halin Group BV, Halin Electronics BV, Halin Industrial Solutions BV und Halin Communication Technology BV. Die Halin Communication Technology BV ist nicht in die Übernahme eingeschlossen. Wie die Connect Group ist die Halin Group ein Auftragsfertiger für Elektronik und Mechanik, hauptsächlich im Niederländischen Markt aktiv. Die Halin Group beschäftigt rund 120 Mitarbeiter in Veldhoven, Niederlande und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 20 Millionen Euro. Größte Kunden von Halin sind Philips und Axon Digital Design. Martin Saris, CEO Halin: "Wir freuen uns sehr, Mitglied der Connect Group zu werden. Unser stabiler Kundenstamm, unsere vielfältigen Erfahrungen in diversen Technologiefeldern und die Zertifizierung nach ISO 13485 für den medizinischen Bereich bringen sicher Vorteile für die Connect Group. Der Zugriff auf Produktionskapazitäten in Osteuropa und die breite Technologie-Basis der Connect Group wird uns andererseits helfen, in den Niederlanden weiter wachsen zu können. Nach intensive Gesprächen mit dem Management der Connect Group steht fest, dass die Zusammenlegung der Unternehmen eine Win-Win-Situation für beide Seiten bringt. Dies war für die Entscheidung, Mitglied der Connect Group zu werden, sehr wichtig." Luc Switten, CEO Connect Group: "Unsere Position im niederländischen Markt wird durch die Integration der Halin Group deutlich gestärkt. Halin hat eine starke Position und einen sehr guten Namen im niederländischen Markt für Auftragsfertiger. Halin wird von unseren Produktionskapazitäten in Rumänien und der Tschechischen Republik profitieren und so seine Wettbewerbsfähigkeit steigern können. Darüber hinaus sehen wir mittelfristig die Möglichkeit zu Kostenreduzierungen durch die Integration unserer Aktivitäten." Das konsolidierte Kapital der Halin Group beträgt zur Übernahme im Januar 2012 rund sieben Millionen Euro (zum Vergleich: Die konsolidierte Bilanz der Connect Group beträgt 87 Millionen Euro zum 30.09.2011). Die Übernahme wird durch Bankenkredite finanziert. Die Summe der Verbindlichkeiten der Connect Group wird dadurch um fünf Millionen Euro (Finanzmittel und Finanzierung des Übernahmepreises) von 34 auf 39 Millionen Euro steigen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-1