Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siplace Elektronikproduktion | 15 Dezember 2011

Siplace: 'SMT-Markt insgesamt stabil'

Die weltweite Nachfrage nach SMT-Best√ľckequipment zeigte sich auch im Herbst auf hohem Niveau und stabil. Das ist die Kernaussage der aktuellen Siplace Marktanalysen.
In China hat sich das Auftragsvolumen zwar √ľber die letzten vier Monate auf insgesamt hohem Niveau kontinuierlich reduziert, allerdings konnte die gute Auftragslage in den anderen Weltmarktregionen die Zur√ľckhaltung der chinesischen Elektronikfertiger ausgleichen.

Weil auch die M√§rkte in Europa stabil und in der Region Nord- und S√ľdamerika sogar kr√§ftig zulegten, berechneten die Siplace Experten f√ľr den SMT-Weltmarkt im Oktober eine Wachstumsrate von deutlich √ľber 20 Prozent.

Folgt man den Analysen der Siplace Marktexperten so bewegt sich der SMT-Weltmarkt auch gegen Ende des Jahres 2011 auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Die regionale Verteilung allerdings wandelt sich. So wies der weltgrößte SMT-Markt China vier Monate in Folge sinkende Auftragszahlen aus.

Die Auftragseing√§nge im Oktober erreichten weniger als ein Drittel des im Juni erfassten Auftragsvolumens. Weil China f√ľr knapp die H√§lfte des Weltmarktes steht hat dieser R√ľckgang die starke Dynamik des Weltmarktes aus dem Fr√ľhjahr deutlich abgebremst.

Im Oktober allerdings konnten die √ľbrigen Regionen diese Schw√§che mehr als ausgleichen. Der SMT-Weltmarkt wuchs nach Siplace Berechnungen um mehr als 20 Prozent. Als Sondereffekt trugen dazu die Folgen der sintflutartigen Regenf√§lle in Thailand und benachbarten Staaten bei: Etliche Elektronikfertigungen internationaler Hersteller oder ihrer Fertigungspartner wurden √ľberschwemmt und zerst√∂rt.

Durch die notwendigen Ersatzinvestitionen stiegen die Wachstumsraten in dieser Region auf √ľber 170 Prozent.

Aber auch Nord- und S√ľdamerika gl√§nzte mit Wachstumsraten von fast 40 Prozent und der SMT-Markt Europa zeigte sich auf hohem Niveau stabil.

‚ÄěDie Entwicklung des weltgr√∂√üten SMT-Regionalmarktes China muss genau beobachtet werden. Allerdings sehen wir ‚Äď auch mit Blick auf die anderen Regionen ‚Äď noch ein hohes Auftragsniveau. Kommen keine √ľberraschenden Sonderentwicklungen mehr hinzu, wird das Jahr 2011 f√ľr den gesamten SMT-Markt √§hnlich wie 2010 ausgehen. Anbieter von Highend-Equipment konnten √ľberproportional vom Wachstum profitieren, " kommentiert Stephanie Pepersack, Siplace Market Intelligence Verantwortliche, die aktuellen Analysen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2