Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 Dezember 2011

Sentica übernimmt Treston

Sentica ├╝bernimmt Mehrheit am Arbeitsplatzeinrichter Treston.
Die Private Equity Gesellschaft Sentica Partners ├╝bernimmt 60 Prozent der finnischen Treston AG, einem Anbieter von Arbeitsplatzeinrichtungen in Industrie und Technologie. Innerhalb der kommenden f├╝nf Jahre soll ein Nettoumsatz von ├╝ber 100 Millionen Euro durch Wachstum und gezielte Akquisitionen von Wettbewerbern (Add-On Akquisitionen) erreicht werden. Treston besitzt Tochtergesellschaften in Deutschland, Schweden, Norwegen, Gro├čbritannien und Polen.

Die bisherigen Treston-Eigent├╝mer behalten 40 Prozent des Unternehmens, das Management bleibt bestehen. Leo Saarikallio, Managing Director von Treston: “In den vergangenen Jahren ist die Treston Gruppe beachtlich gewachsen, zum Beispiel durch den Kauf des Arbeitsplatzeinrichters Sovella Anfang 2011. F├╝r uns ist die Kooperation mit Sentica Partners ein logischer Schritt innerhalb unserer Wachstumsstrategie. Ziel ist es, Treston zum europ├Ąischen Marktf├╝hrer f├╝r technische Arbeitsplatzl├Âsungen zu machen.“

Eero Leskinen, Investment Director bei Sentica und mittlerweile Vorstandsvorsitzender von Treston: “Treston ist ein sehr gut gef├╝hrtes Unternehmen mit einer starken Marktposition, die auch in gesamtwirtschaftlich schwierigen Zeiten erfolgreich verteidigt wurde. Wir wollen mit unserer Investition Treston helfen, diese Position weiter auszubauen.“
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2