Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 Juli 2011

EU-Förderungen für CRS Germany und AU Optronics

Die CRS Reprocessing Germany GmbH & Co. KG erhält insgesamt 700'000 Euro für Slurry-Aufbereitungsanlagen in Jena.
Die Europäische Kommission fördert auf Grundlage der EU-Leitlinien für Regionalbeihilfen Investitionsvorhaben europäischer Unternehmen. So erhält Globalfoundries Dresden für ein Projekt 219 Mio. Euro (evertiq berichtete).

Eine weitere regionale Investitionsbeihilfe von 700'000 Euro geht zugunsten der CRS Reprocessing Germany GmbH & Co. KG. Die Beihilfe ist für die Slurry-Aufbereitungsanlagen des Unternehmens am Standort der Solarwaferproduktion der Schott Solar Wafer GmbH in Jena (Thüringen) bestimmt.

Eine weitere Förderung kommt dem Unternehmen AU Optronics Slowakei zu.

Die Europäische Kommission genehmigte ferner eine slowakische Investitionsbeihilfe von 34,9 Mio. Euro zugunsten des Unternehmens, die für die Errichtung einer neuen Produktionsanlage zur Herstellung von Dünnschichttransistor-Flüssigkristall-bildschirmmodulen (TFT-LCD-Modulen) und Fernsehgeräten bestimmt ist. In der Anlage sollen jährlich bis zu 6,3 Mio. LCD-Module und bis zu 2,4 Mio. Fernsehgeräte mit einem 26- bis 58-Zoll-Bildschirm hergestellt werden.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2