Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 13 Oktober 2010

Continental liefert Bordnetz-Modul an PSA

Zum Einsatz kommt das neuentwickelte Bordnetz-Unterstützungsmodul von Continental in den Micro-Hybrid-Systemen des französischen PSA Peugeot Citroën Konzerns. Der Konzern will in den nächsten 3 Jahren rund 1 Million Fahrzeuge mit der neuen Mico-Hybrid-Technik e-HDi verkaufen.

Um den hohen Spannungsbedarf beim automatischen Motorstart nach dem Abschalten des Dieselmotors etwa an einer roten Ampel zu gewährleisten, setzt Continental in einer Zusammenarbeit mit dem US-Hersteller Maxwell auf Superkondensatoren, die den für den nur 400 Millisekunden dauernden Anlassvorgang notwendigen Strom liefern. "Mit dieser hochmodernen Technologie, die auf hohe Zyklenfestigkeit, lange Lebensdauer und fühlbaren Komfort für den Autofahrer ausgelegt ist, unterstreicht Continental seine langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von Hybrid-Systemen und den Anspruch, einen Beitrag zur spürbaren Senkung von Verbrauch und CO2-Emission zu leisten", sagt Bernd Neitzel, Leiter Continental Powertrain Business Unit Hybrid & Electric Vehicle.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-2