Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 22 August 2006

Infineon liefert Chips für US-Reisepässe

Infineon wird künftig Sicherheitschips für US-Reisepässe liefern. Laut Infineon beliefert das Unternehmen damit das größte nationale Passprojekt der Welt. Ein Auftragsvolumen wurde nicht genannt.
Infineon stellt unter anderem auch Chips für elektronische Reisepässe in Deutschland her. Der Auftrag sei strategisch von großer Bedeutung, da der Konzern große Hoffnungen auf das Geschäft mit Chips für Karten und Pässen setzt.
In den USA sollen ab dem kommenden Jahr elektronische Reisepässe ausgegeben werden. Bis 2007 soll laut Infineon die Zahl auf rund 15 Millionen Stück steigen. Auf dem Chip sind Daten wie Name, Geburtsdatum und das Porträtfoto verschlüsselt gespeichert. Infineon ist nun einer von mehreren Anbietern, die die Chips liefern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1