Anzeige
Anzeige
Komponenten | 10 Januar 2008

Infineon und Delphi kooperieren

Infineon Technologies will den Automobilsystemhersteller Delphi im Bereich AUTOSAR (AUTomotive Open System ARchitecture) bei der Entwicklung einer neuen Generation von SteuergerĂ€ten fĂŒr die Komfortelektronik unterstĂŒtzen. Entwicklungsschwerpunkt liegt auf dem Zentral-Bodycomputer.
Die Zusammenarbeit verknĂŒpft Delphis umfangreiches System- und Software-Wissen im Bereich Komfortelektronik mit Infineons Mikrocontroller-Know-how. Im Vordergrund der Implementierung stehen neben FlexibilitĂ€t, KompatibilitĂ€t und EchtzeitfĂ€higkeit auch die klassischen Anforderungen der Automobilindustrie nach ZuverlĂ€ssigkeit sowie Funktions- und Kostenoptimierung. Infineon und Delphi erwarten sich weitreichende Erkenntnisse zur weiteren Verbesserung der Hardware- und Softwarekomponenten in SteuergerĂ€ten fĂŒr die moderne Komfortelektronik. Die gemeinsame Entwicklung basiert auf Infineons Mikrocontroller-Familie XC2200. „Unsere Mikrocontroller-Familie XC2200 ist mit ihrer 32-Bit LeistungsfĂ€higkeit auf die Anforderungen von Body-Applikationen zugeschnitten“, sagte Jochen Hanebeck, Senior Vice President und General Manager, Mikrocontroller, Infineon Technologies. „DarĂŒber hinaus steuern wir auch die Low-Level-AUTOSAR-Software-Treiber (MCAL-Layer) bei. Damit kann Delphi auf der SteuergerĂ€te-Ebene die Vorteile einer AUTOSAR-basierten Entwicklung voll nutzen.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2