Anzeige
Anzeige
Komponenten | 03 Januar 2008

Philips trennt sich von weiteren TSMC-Anteilen

Der Elektronikkonzern Philips hat seine Beteiligung am weltgrößten Chip-Fertiger TSMC aus Taiwan weiter reduziert. Philips hat insgesamt 800 Millionen Aktien der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company im Wert von 1,5 Milliarden Dollar abgegeben. Der Verkauf sei Teil eines Aktienrückkaufprogramms des taiwanischen Unternehmens gewesen.

Philips hatte den schrittweisen Ausstieg aus seiner 8,5-Milliarden-Dollar-Beteiligung an TSMC bereits im Frühjahr 2007 bekannt gegeben. Bis 2010 will das Unternehmen keine TSMC-Aktien mehr halten. Derzeit besitzt Philips noch etwa 1,3 Milliarden TSMC-Aktien, was einem Anteil von fünf Prozent entspricht.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1