Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 Oktober 2007

Freescale und Continental entwickeln gemeinsam Microcontroller

Der Chiphersteller Freescale und der Automobilzulieferer Continental haben gemeinsam einen Mikrocontroller für den Einsatz in elektronischen Bremssystemen entwickelt. Der 32-Bit-Prozessor integriert drei Power Architecture™ e200 Cores von Freescale.
Continental steuerte vor allem Erfahrungen im Bereich der Fail-Safe-Technik und ESB-Technologie bei. Der drei Prozessor-Cores umfassende Chip namens SPACE soll durch seine hohe Rechenleistung elektronische Bremsen als Element im X-by-Wire-Konzept der Autoindustrie sicherer und reaktionsschneller machen und enthält hierfür auch eine integrierte FlexRay-Datenbuschnittstelle.

Obwohl der Prozessor für EBS-Applikationen optimiert sei, ist er auch für andere rechenintensiven Anwendungen einsetzbar. Allerdings darf Freescale den Chip nur an Continental verkaufen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1