Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 05 Oktober 2007

Vergleichsverhandlungen zwischen Varta und VEG/GEP gescheitert

Nach monatelangen Vergleichsverhandlungen über die abschliessende Festlegung des Kaufpreises für die VARTA Microbattery GmbH erklärte heute der Vorstand der VARTA AG die Gespräche mit der hinter der österreichischen Erwerbergesellschaft VEG) stehenden Global Equity Partner Gruppe (GEP) für gescheitert.
VARTA AG hat zur Klärung strittiger Fragen im Zusammenhang mit der neuen Batterietechnologie Lithium-Polymer nunmehr Klage vor dem Landgericht Frankfurt erhoben und zugleich ein Schiedsverfahren im Hinblick auf offene Bewertungsfragen eingeleitet. Nach Auffassung der VARTA AG ist ein Kaufpreis leicht oberhalb des vorläufigen Kaufpreises in Höhe Euro 30 Mio. geschuldet. GEP hält hingegen Kaufpreisabschläge von rund Euro 10 Mio. für gerechtfertigt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2