Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 05 Oktober 2007

WIKA erhält den Innovationspreis 2007 der Fraunhofer TEG

Im Rahmen der diesjĂ€hrigen Konferenz des „Institute for International Research (IIR)“ in Bonn wurde der GeschĂ€ftsbereich WIKA TRONIC mit dem begehrten Innovations- und KreativitĂ€ts-Award „InKA“ der Fraunhofer Technologie-Entwicklungsgruppe (TEG) ausgezeichnet.
Der Preis wird seit 2003 an Unternehmen fĂŒr herausragende Leistungen im Bereich Innovationsmanagement verliehen. Zu den PreistrĂ€gern der letzten Jahre zĂ€hlen bekannte Firmen wie Hirschmann und PHILIPS. In diesem Jahr konnte sich WIKA in einem Umfeld von mehr als 20 namhaften Firmen mit seinem Weg des aktiven Innovationsmanagements in einem neutralen Innovations-Benchmark der Fraunhofer TEG gegen die starke Konkurrenz durchsetzen.

Der Preis wurde vom Leiter Innovationsmanagement der Fraunhofer TEG RenĂ© Niethammer an den GeschĂ€ftsfĂŒhrer von WIKA, Alexander Wiegand und den Leiter des GeschĂ€ftsbereichs TRONIC, Thomas Kraus ĂŒbergeben.

Nach der Preisverleihung stellte Thomas Kraus in einem Vortrag das ganzheitliche System fĂŒr ein geschlossenes Innovationsmanagement des Klingenberger WeltmarktfĂŒhrers fĂŒr Druck- und Temperaturmesstechnik vor.
Dabei wird neben einer systematischen Generierung von neuen Ideen fĂŒr Produkte, Dienstleistungen und Prozesse auch besonderer Wert auf die zeitnahe Umsetzung gelegt.

Thomas Kraus: „Gute Ideen zu haben ist das Eine. Diese schnell und nachhaltig in Innovation umzusetzen, die sich im Markt etabliert, das Andere!“

Lösungen fĂŒr die Druck- und Temperaturmesstechnik von WIKA sind integrierter Bestandteil in den GeschĂ€ftsprozessen unserer Kunden. Deshalb versteht sich WIKA nicht als Zulieferer fĂŒr Messtechnik-Komponenten, sondern vielmehr als kompetenter Partner, der in enger Kooperation mit seinen Kunden umfassende Lösungen anbietet.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2